Poolpflege

    Wie häufig muss das Wasser gewechselt werden?

    Zurück zur Übersicht

    Bei einem Freibad müssen Sie das Wasser gar nicht wechseln, denn es erneuert sich allein durch Regenwasser alle 1,5 Jahre komplett: Ein 4x8 Meter großes Becken fasst 37.500 Liter Wasser, bei einem durchschnittlichen Jahresniederschlag in Deutschland werden dem Becken pro Jahr 25.000 Liter Regenwasser zugeführt. In 1,5 Jahren ist der Beckeninhalt einmal komplett erneuert. Man geht auch davon aus, dass die Becken im Winter nicht mehr so verschmutzen, wie das vor Jahren, ohne Rollladen-Abdeckungen und Winter-Laubnetze noch der Fall war. Somit braucht es zum Saisonbeginn nur noch einen Bruchteil an Pflege und wie oben beschrieben, bleibt es einfach immer im Becken.

    Bei einem Hallenbad ist das naturgemäß etwas anders: Hier muss kontinuierlich Frischwasser zugeführt werden, allein um Verdunstungen auszugleichen. Alle drei bis fünf Jahre sollte das Wasser einmal komplett gewechselt werden, denn auch die Chloridgehalte im Wasser steigen im Laufe der Zeit an.  

    Zurück zur Übersicht

    Verwandte Themen: