Konstruktion

    Wann werden Überlaufrinnen eingesetzt?

    Zurück zur Übersicht

    Überlaufrinnen sind am Rande des Wasserspiegels installiert und dienen in erster Linie der Wasseraufbereitung – überlaufendes Wasser wird zur Reinigung aufgefangen und über Düsen zurück in den Pool geleitet. Laut der Vorschrift DIN 19 643 sind Überlaufrinnen für öffentliche Schwimmbäder und Whirlpools vorgeschrieben. Überlaufrinnen haben den Vorteil, die Wellenbildung zu minimieren, sodass man Bahnen schwimmen kann, ohne ständig die Reflexion der Wellen zu spüren.

    Im privaten Bereich wird die Überlaufrinne zunehmend als Dekorationselement genutzt. Zum Beispiel in Form einer Panoramarinne: Eine Panorama-Rinne ist eine tiefergelegte Überlaufrinne, die den Blick auf den Horizont freigibt. Aussichten auf Landschaften, Seen oder gar das Meer lassen sich damit in das Designkonzept des Pools einbinden. 

    Zurück zur Übersicht