Grundsätzliches

    Pool oder Schwimmteich? Was macht den Unterschied?

    Zurück zur Übersicht



    Bei der Entscheidung für einen Pool oder einen Schwimmteich gibt es mehrere Aspekte zu bedenken, denn beide unterscheiden sich in Pflege und Ausstattung. Im Schwimmteich kommen keine Chemikalien zum Einsatz, sondern das Wasser wird rein biologisch aufbereitet – mittels einer Regenerationszone aus Pflanzen, Kies und Mikroorganismen. Aufgrund dieser Zone benötigt der Naturpool mehr Platz als ein Schwimmbecken – etwa nur zwei Drittel des Schwimmteichs sind als Badezone geeignet. Das natürliche Gewässer ist eine gute Alternative für Allergiker und Naturfreunde. Allerdings kann das Wasser im Schwimmteich nicht so warm gehalten wie in einem Pool. Und: Beim Schwimmteich ist Handarbeit gefragt. Einmal im Jahr wird das Wasser abgesaugt, die Pflanzen im Uferbereich zurückgeschnitten und der gesamte Teich gereinigt. Mit einer Rollladenabdeckung kann man nicht immer rechnen. Nur, wenn die Form und Art der Pflanzzone es zulassen, kann der Schwimmteil abgedeckt werden.  

    Hier hat das klassische Schwimmbad seine Stärken: Die Wasseraufbereitung geschieht über eine automatische Sandfilteranlage, die über eine Zeitschaltuhr gesteuert wird und das Wasser sauber und appetitlich klar hält. Die Reinigung dieser Anlage geschieht in der Regel automatisch einmal im Monat. Selbst die Wasserwerte wie pH-Wert und Gehalt an Desinfektionsmittel, können automatisch gemessen und geregelt werden. Eine solche Mess- und Regeltechnik wird regelmäßig vom Kundendienst gewartet. Boden und Wände werden von einem automatischen Reinigungsroboter sauber gehalten. Was bleibt? Vielleicht gerade noch gelegentliches Reinigen der Wasserlinie oder einzelner Bereiche der Treppen.

    Und natürlich unterscheiden sich Schwimmteiche und Schwimmbäder in der Ausstattung erheblich. Im Pool lassen sich Massagedüsen und Gegenstromanlagen installieren. Das Wasser lässt sich je nach Wunsch erwärmen und eine automatische Abdeckung sorgt für Kindersicherheit und Wärmeisolierung.

    Wer weder auf Massagen noch auf natürliches Wasser verzichten möchte, für den bietet die D-Line von RivieraPool als Naturpool betrieben eine echte Alternative. Getrennt vom Schwimmbecken wird ein Regenerationsbereich mit Biofilter und Pflanzen installiert. Anders als übliche Schwimmteiche bleibt dieser Naturpool frei von Wasserpflanzen und Tieren. Als Naturpool betrieben kann das D-Line Schwimmbecken mit dem von RivieraPool gewohnten Komfort ausgestattet werden. Einzig die Erwärmung des Pools ist eingeschränkt und kann nur in wenigen Fällen zur konstanten Heizung des Wassers installiert werden.

    Auch muss bei diesen Naturpools von einem leichten Biofilm an der Oberfläche ausgegangen werden. Ein leichter grün-Akzent haftet an der Oberfläche, dieser kann ab und an leicht abgenommen werden und bezeugt den biologischen Betrieb.

    Zurück zur Übersicht