Konstruktion

    Kann man einen RivieraPool auch mit gefliester Oberfläche bekommen?

    Zurück zur Übersicht



    Ja, grundsätzlich kann ein RivieraPool Schwimmbecken mit Glasmosaik belegt werden. Für ein optimales Mosaikdesign ist es wichtig, gerade Flächen und winklige Ecken zu haben. Hierdurch werden gerade Fugenschnitte erreicht und Stückelungen vermieden. Deshalb hat RivieraPool die Beckenserie M-Line entwickelt. Der besondere Vorteil hierbei: Das Mosaik wird mit Epoxidharzkleber auf die Beckenkonstruktion aufgebracht. Die Fuge ist ebenfalls aus Epoxidharz gearbeitet. Da das Becken selbst aus Epoxy-Acrylat besteht, ergibt sich von der Oberfläche bis in die letzte Materiallage ein homogener Materialaufbau, der untrennbar verbunden ist und trotzdem hochelastisch bleibt. Eben diese Konstellation ermöglicht es, die Mosaike schon im Werk aufzubringen und das fertige Becken über viele Kilometer zu transportieren und dann mit einem Kran in eine Baugrube zu heben. Kein anderes Material würde das zulassen. Ein Testbecken fuhr von 2015 bis Mitte 2016 zu Demonstrationszwecken für die Fachhändler über 15.000 km auf einem Tieflader über europäische Straßen, um anschließend als „frei von Beschädigungen“ und in einwandfreiem Zustand begutachtet zu werden. Auf der Aquanale 2016 war besagtes MLine Becken auch ausgestellt, bevor es dann seine „Reise“ fortsetzte.

    Zurück zur Übersicht