Company

    44 Jahre bei Rengers Kunststoffe

    Als Wilfried Freyer 1972 in der kaufmännischen Abteilung bei Rengers Kunststoffe anfing, war das Unternehmen gerade in den Schwimmbadbau eingestiegen. Mehr als vier Jahrzehnte hat er dem Geester Familienunternehmen die Treue gehalten – von drei Generationen der Familie Rengers wurde er nun in einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

    „Wilfried Freyer war stets eine tragende Säule in unserem Betrieb“, sprach Seniorchefin Gisela Rengers dem langjährigen Mitarbeiter ihren Dank aus. „Mit großer Loyalität und Zuverlässigkeit hat er den Einkauf von Rohstoffen und Komponenten sowie interne, administrative Aufgaben übernommen“, ergänzt Josef Rengers, der Rengers Kunststoffe 1964 gründete. Wie kaum ein anderer habe Freyer die Entwicklung des Unternehmens miterlebt und gestaltet: Von der Ausweitung der Produktion auf Whirlpools über die Vergrößerung der Modellvielfalt bei Schwimmbecken bis hin zur Ausdehnung auf internationale Märkte. Nun geht Wilfried Freyer in den wohlverdienten Ruhestand. Über die neuesten Schwimmbadtrends wird er sich bei künftigen Besuchen im Werk oder in der Schwimmbadausstellung auf dem Laufenden halten…

     

    Rengers Kunststoffe: 
    Die Rengers Kunststoffverarbeitungs GmbH & Co. KG mit Sitz in Geeste-Dalum gehört zur Rengers Unternehmensgruppe und ist Produktionsstätte für Schwimmbecken und Whirlpools innerhalb des Unternehmensverbundes. Rengers Kunststoffe wurde 1964 gegründet und ist die Keimzelle des Unternehmens. Für Marketing und Vertrieb aller Produkte zeichnet seit 1976 die RivieraPool Fertigschwimmbad GmbH verantwortlich. Der slowakische Produktionsstandort Reku Slovakia spol. S.ro beliefert seit 1993 die ost- und westeuropäischen Märkte. An den drei Standorten Rengers Unternehmensgruppe heute rund 200 Mitarbeiter und zählt zu den führenden Anbietern von Fertigschwimmbecken und Whirlpools in Europa.

    Back